OLIVENÖL UND GESUNDHEIT

“Von Hippokrates zur mediterranen Kost”


Hippokrates war einer der Ersten, der die heilenden Kräfte des Olivenöls erkannte. Er führte es als Therapie zur Heilung von Wunden sowie zur Entspannung von muskulären Schmerzen ein und nutzte es gegen weitere Gebrechen. Olivenöl hat die Eigenschaft das „schlechte Cholesterol LDL (niedrigschwelliges Lipoproteid das Arteriosklerose verursacht) abzubauen. Vielfältige Untersuchungen haben die wichtige Rolle des Olivenöls bei der Vorbeugung und Verhinderung verschiedener Krebs- und Herzleiden erwiesen und die Verminderung des Cholesterins.
 
Es erübrigt sich zu erwähnen, dass die Bevölkerung Kretas die höchste Lebenserwartung Europas hat und entsprechend gering auftretende Herzkrankheiten oder andere verwandte Beschwerden. Zusätzlich muss erwähnt werden, dass eine signifikant geringere Anzahl griechischer Frauen an Brustkrebs erkranken. Dieses führt man weitestgehend auf den Verzehr von Olivenöl und auf den örtlichen Speiseplan zurück.